Wissenswertes über Hackschnitzel

Hackschnitzel, auch Hackgut genannt, sind kleine Holzstückchen. Sie dienen als nachhaltiger, regional erzeugter Brennstoff für verschiedenste Heizsysteme – von der kleinen, privaten Zentralheizanlage bis zum Heizkraftwerk mit Nahwärmenetz.

Nahezu alle Bestandteile eines Baumes können zu Hackschnitzeln verarbeitet werden, unterscheiden sich aber meist deutlich in ihrer Qualität. Deshalb sollte beim Kauf von Hackschnitzeln besonders auf Wassergehalt, Rindenanteil, Grünanteil und Partikelgröße geachtet werden.

Vor allem kleinere Anlagen sind auf trockenes, hochwertiges Material angewiesen, um eine vollständige und störungsfreie Verbrennung zu erreichen. Eine schlechte Hackschnitzelqualität kann den Heizwert mindern und zu Schäden der Heizanlage führen.

Grundsätzlich gilt: Je höher die Qualität der Hackschnitzel ist, desto weniger Brennstoff wird für die Erzeugung einer Kilowattstunde Wärme verbraucht.

Kraftwerke und Lieferanten

Wir beliefern regelmäßig verschiedene Kraftwerke mit unseren Hackschnitzeln. Dazu zählen die Biomasse-Kraftwerke Augsburg, Landsberg und Aichach sowie die Firma Pfeifer in Unterbernbach.

Unter dem Dach der HER AG werden Hackschnitzel vieler Lieferanten gesammelt vermarktet. Zu unseren Hackschnitzel-Lieferanten zählen:

  • Lohnunternehmen Mayr
  • Lohnunternehmen Mathias Schneider
  • FBG Augsburg-Nord e.V.
  • Hackschnitzel Glas
  • Riedmiller GmbH
  • Reiter Lohn GbR
  • Andreas Link, Forst- und Agrarservice

Lohnunternehmen Mayr, Siegertshofen

Zur Webseite

Lohnunternehmen Schneider

Andreas Link Forst- und Agrardienstleistungen

Zur Webseite

Forstbetriebs-Gemeinschaft Augsburg-Nord e.V.

Zur Webseite

WBV Aichach e.V.

Zur Webseite

Riedmiller GmbH, Hausen

Zur Webseite

Hier für Hackschnitzel anfragen